10 Gründe für die Zusammenarbeit

Eine Virtuelle Assistentin oder auch ein Virtueller Assistent – kurz VA – kann ganz unterschiedliche online zu erledigende Aufgaben übernehmen. Hast du schon einmal überlegt mit einer VA zu arbeiten, aber bist noch nicht ganz überzeugt? Dann lass uns mal einen Blick auf die Vorteile einer Virtuellen Assistentin werfen!

#1 DU GEWINNST ZEIT

Zeit ist wertvoll! Egal, ob du Einzelunternehmer bist oder ein Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern führst: Es fallen viele Aufgaben an. Alles selbst zu erledigen, wird früher oder später unmöglich. Durch das Outsourcen von Aufgaben gewinnst du wertvolle Zeit, die du entweder in dein Kerngeschäft oder in deine Freizeit investieren kannst.

#2 PROFITIERE VON EXTERNEM FACHWISSEN

Kein Mensch kann alles – zumindest nicht alles gleich gut. Suche dir deswegen für Aufgaben, die dir nicht liegen, Hilfe von extern. Es gibt Virtuelle Assistentinnen und Assistenten, die auf die unterschiedlichsten Sachen spezialisiert sind. Hier eine kleine Auswahl an Services, die durch VAs angeboten werden: Transkribieren, Übersetzen, Schreiben, Telefonservice, Betreuung von Social Media Kanälen, Reiseplanung, Kundensupport, Rechnungsstellung.
Die Liste ließe sich noch eine ganze Weile fortsetzen.. ich mache es kurz: Es gibt für so gut wie jede Aufgabe die passende Virtuelle Assistentin.

#3 FREIER KOPF = MEHR PRODUKTIVITÄT

Zu viele Aufgaben und zu viele Dinge zu koordinieren, führen irgendwann zu Chaos im Kopf. Indem du Aufgaben an eine Virtuelle Assistentin abgibst, wird dein Kopf wieder freier. So kannst du dich voll konzentriert den für dich wichtigsten Aufgaben widmen und deine Produktivität steigern.

#4 OUTSOURCEN FÜR ANFÄNGER

Mitunter fällt es schwer Aufgaben aus der Hand zu geben. Besonders, wenn dein Business noch jung ist und du doch eigentlich alle Aufgaben am allerbesten selbst erledigst. 😉 Mit einer Virtuellen Assistentin kannst du dich langsam an das Outsourcen herantasten. Gib zunächst eine kleine Aufgabe ab. Wenn du dich daran gewöhnt hast und ein gewisses Vertrauen aufgebaut ist, kannst du weitere Aufgaben abgeben. So lernst du langsam loszulassen und wirst schnell merken, welche Vorteile es bringt, nicht alles selbst zu machen.

#5 FLEXIBILITÄT

Ein weiterer Vorteil in der Zusammenarbeit mit einer Virtuellen Assistenz ist die Flexibilität. So kannst du eine VA kurzfristig und für begrenzte Zeit beauftragen um zum Beispiel ein bestimmtes Projekt voranzutreiben. Auch in Zeiten von Arbeitsspitzen ist es einfach, den zusätzlichen Arbeitsaufwand kurzfristig durch eine oder auch mehrere VAs abzudecken.

#6 ANDERER BLICKWINKEL

Dank einer Virtuellen Assistentin erhälst du außerdem ganz nebenbei einen Blick von Außen auf dein Business. Es wird dir zwar keine VA in dein Geschäft hinein reden, aber mitunter ist es doch hilfreich einmal einen Eindruck von jemandem, der einen gewissen Abstand hat, einzuholen.

#7 KOSTENKONTROLLE

Volle Kostenkontrolle – Nein, ich möchte hier keinen Handyvertrag verkaufen 😉 Mit einer Virtuellen Assistentin hast du den Vorteil die Kosten komplett unter Kontrolle zu haben. Du zahlst zum einen nur die Stunden, die tatsächlich gearbeitet werden und zum anderen könnt ihr selbstverständlich vorher festlegen, wieviele Stunden im Monat anfallen sollen. Alternativ lassen sich auch Paketpreise für bestimmte Aufgaben festlegen. So gibt es keine bösen bzw teuren Überraschungen. 

#8 KOSTEN SPAREN

Selbstverständlich soll deine VA vernünftig bezahlt werden und dennoch sparst du Kosten. Du musst zum Beispiel nicht extra einen Arbeitsplatz einrichten und keine IT zur Verfügung stellen. Eine Virtuelle Assistenz arbeitet von zu Hause – oder wo auch immer gutes WLAN ist 😉 – und zwar mit ihrem eigenen Equipment.

#9 HOCH MOTIVIERTE MITARBEIT

Virtuelle Assistentinnen und Assistenten sind selbstständig. Sie sind hoch motiviert, denn sie führen ihr eigenes Business! Und das läuft eben nur, wenn sie gute Arbeit leisten. Da du vermutlich ebenfalls selbstständig bist, wenn du eine VA beauftragst, kennst du den Unterschied in der Arbeitsmotivation zwischen Festanstellung und Selbstständigkeit.

#10 DEIN NETZ UND DOPPELTER BODEN

Eine gut eingearbeitete VA kann in Notfällen auch kurzfristig weitere Arbeiten abnehmen – zum Beispiel, wenn du krank bist, der Laptop plötzlich ausfällt oder du einfach mal Urlaub machen möchtest. Hier zeigt sich dann der Vorteil einer langfristigen, vertrauensvollen Zusammenarbeit.


Vorteile einer Virtuellen Assistentin – Fazit

Das sind doch alles richtig gute Gründe einmal darüber nachzudenken, eine Virtuelle Assistenz zu beauftragen, oder!? Das schöne ist, dass du die Zusammenarbeit einfach ausprobieren kannst. Gib eine kleine Aufgabe ab und schau, ob das auch zukünftig eine praktikable Lösung für dich ist!

 

Hast du schon mit einer Virtuellen Assistenz zusammen gearbeitet? Wie sind deine Erfahrungen? Oder fallen dir noch mehr gute Gründe ein, die für eine Zusammenarbeit mit einer VA sprechen? Dann schreibe mir eine Nachricht!